Waldquelle

"Aus dem Erdinneren in Marienbad sprudelt eine Waldquelle – ein kleines Wunder und ein großer Helfer in der Kurbehandlung. Ärzte und Therapeuten im Hotel OLYMPIA **** können effektiv diese einzigartige Zusammensetzung dieses natürlichen Mineralwassers für die Balneotherapie nutzen. Die Waldquelle wird bei der Inhalationstherapie zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege genutzt. Die angegebene Behandlung bereinigt die Atemwege und hilft dem Körper die fehlenden Mineralien zu liefern. Damit sind wir einzigartig!"

Waldquelle – unglaubliche natürliche Heilquelle

Historisch gesehen gehört die Waldquelle zu den Quellen, die bereits vor der Gründung der Kurstadt bekannt waren. Bereits im Jahr 1683 wurde sie unter dem Namen Schneidsaeuerling, später als Wind- oder Aeoliquelle präsentiert. Zum ersten Mal wurde sie unter dem Abt Reitenberger im Jahr 1827 abgefangen, Jahr danach analysiert und 1830 überdacht durch einen Holzpavillon. Oft wurde diese Quelle mit Zitronensaft oder Molke abgeschmeckt. Derzeit wird diese unikate Mineralquelle im Rahmen der Kurbehandlungen für Inhalationen, Trinkkur und natürliche Kohlendioxidbäder verwendet. Die Sickertemperatur dieser Eisenhaltigen Quelle erreicht etwa 7,6 °C. Mit ihrer Zusammensetzung unterscheidet sie sich wesentlich von anderen Quellen.

Seit Jahrhunderten sind die unglaublichen Effekte der Marienbäder Mineralwässer, die in ihrer Zusammensetzung einzigartig sind, bekannt. Nach mehreren Jahren der Forschung haben wir uns im Hotel OLYMPIA **** auf die Waldquelle konzentriert, die sich mit ihrer Zusammensetzung von anderen Quellen unterscheidet. Sie enthält eine Menge Bikarbonat und Natrium. Wirkt schleimlösend, das bedeutet, sie löst den Schleim in den Atemwegen.

Die Waldquelle dient zur Behandlung von:
  • Erkrankungen des Atmungssystems 
  • Erkrankungen des Verdauungssystems 
  • Erkrankungen der Harnwege

Wie entsteht Mineralwasser?

Wasser löst beim Durchlaufen des Gesteins Kalkstein auf, vor allem wenn in ihr Kohlendioxid anwesend ist und auf der Oberfläche reicht dann nur eine Erwärmung oder Entnahme von Kohlendioxid durch Pflanzen und es entsteht eine Schicht aus Tuffstein. Dank der beträchtlichen Geschwindigkeit der Kalksteinkondensierung kann er auch Fossilien der Organismen enthalten. Seltersgewässer bestehen aus drei Grundzutaten: Wasser, Kohlendioxid und gelöste Feststoffe. Jede dieser Komponenten hat einen anderen Ursprung. Mineralwasser-Quellen kommen deshalb nur an bestimmten Orten, wo die Bedingungen für den Erwerb aller drei Komponenten vorhanden sind.
Seltersgewässer sind Mineralwässer, die sich mit ihren Eigenschaften und Zusammensetzung wesentlich von anderen Grundwässern unterscheiden, haben in 1 Liter Wasser mehr als 1 Gramm aufgelöste Feststoffe oder mehr als 1 Gramm gelösten Kohlendioxid.

Bei der Zusammensetzung der Mineralwässer und ihre Klassifizierung werden vor allem, Magnesium, Kalzium, Natrium, Chlorid, Sulfat, Hydrogenkarbonate, freier CO2, gesamte Mineralisierung verfolgt.

Waldquelle – Zusammensetzung:

Magnesium mg/l Kalzium mg/l Natrium mg/l Hydrogenkarbonat mg/l Sulfat mg/l Chlorid mg/l Freier CO2 mg/l Minerale g/l
105 105 710 1,724 623 178 2,631 3,62
Wie und wo wirkt Mineralwasser?

Inhalation ist für Kunden gedacht, die an Erkrankungen der Atemwege, Asthma bronchiale und Allergien leiden. Durch Einatmen von Dämpfen der "Waldquelle", kommt es zur Verbesserung der Durchgängigkeit in oberen Atemwegen, Unterdrückung der Asthma-Symptome und somit zur Gesamtentlastung des Organismus für den Kunden.

Das Hauptproblem bei chronischer Bronchitis ist, dass die Kunden nicht Abhusten können und dabei hilf ihnen gerade die Waldquelle. Darüber hinaus können Kunden, die außer Bronchitis auch Bluthochdruck oder Herzprobleme haben, nicht zu viel Waldquelle trinken. Diese Kunden verwenden dann die Waldquelle meist in Form von Inhalationen.

Wie kommt die Waldquelle bis zu den Klienten? 

Die Waldquelle wird an der Sickerstelle täglich in Edelstahl-Transportbehälter abgefangen. Nach dem Transport in das Hotel OLYMPIA *** dient sie zur Inhalationstherapie. Der Gesamtprozess der Sammlung von Mineralwasser und anschliessender Transport verläuft unter strenger Kontrolle des Ministeriums für Gesundheit und des Balneotechnikers.

Mineralwasser ist ein Naturschatz, den wir hüten müssen. Hotel OLYMPIA **** verfügt über die Berechtigung zur Abnahme der natürlichen medizinischen Quelle - der Waldquelle zur Inhalationen. Im Zusammenhang mit dem Schutz der natürlichen Ressourcen überwachen wir die physikalischen und chemischen Eigenschaften des verwendeten Mineralwassers und seine möglichen Veränderungen bei Abnahme und Transport. Der ganze Prozess steht unter strengen Beobachtung der Tschechischen Inspektion des Ministeriums für Gesundheit.

Einzigartige Anwendungen mit Waldquelle:

×
Cs Česky De Deutsch
×
Ermitteln Sie den Preis On-line